Kr. B: Hilfarth verlängert mit Trainer Claus Richter
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Kreis Heinsberg
25.03.2020 22:17 Uhr

TuS Jahn Hilfarth setzt die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Trainer Claus Richter fort. Nach dem Abstiegs aus der Kreisliga A in der Saison 2016/17 folgte unter der Leitung von Richter zweimal der dritte Platz in der Kreisliga B. Aktuell rangiert das Team auf dem zweiten Tabellenplatz und hat somit gute Chancen am Saisonende den Aufstieg in die Kreisliga A zu schaffen, sollte die Saison fortgeführt werden. Richter geht damit ab Sommer nun in seine fünfte Saison.

Co-Trainer der Mannschaft bleibt auch weiterhin Torsten Köhnen. Auch Betreuer Tobias Wolf hat seine Zusage für die Saison 2020/21 gegeben.

TuS-Chef Olli Hermsmeier äußerte sich auf der Homepage des Vereins wie folgt zur weiteren Zusammenarbeit des Trainerstabs der ersten Mannschaft: “Gerade in der aktuellen Situation – Einschränkungen im Leben von uns allen und dem anstehenden Jubiläum – ist das ein Zeichen, das uns alle freut! Es zeigt, dass wir auch in eher düsteren Zeiten zusammen halten und motiviert sind, gemeinsam durchzustarten, wenn die Krise durchgestanden ist!”

 

// Holland
Veröffentlicht:  03.03.2021 22:16 Uhr

Aus der Traum vom ersten Pokalfinale seit 1959. VVV-Venlo hat trotz einer tollen Leistung am gestrigen Abend mit 2:0 beim Favoriten Vitesse Arnheim verloren.

Veröffentlicht:  03.03.2021 21:15 Uhr

Der Fußball-Verband Mittelrhein, mit seinen Fußballkreisen Aachen und Düren, sowie verschiedenen Fußballvereinen bieten interessierten jungen Menschen die Möglichkeit zu einem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) im Sport. Das FSJ beginnt am 1. August 2021 und dauert ein Jahr. Arbeitsplatz ist die Geschäftsstelle des Fußball-Verbandes Mittelrhein in Hennef bzw. die Geschäftsstellen der Kreise in Würselen oder Niederzier, sowie in den Geschäftsstellen der Vereine. Bewerbungsschluss ist der 14. März 2021.

Veröffentlicht:  03.03.2021 14:17 Uhr

Trotz anhaltender Corona-Pandemie und den damit verbundenen Maßnahmen dreht sich für Rot-Weiß Oberhauen glücklicherweise die Fußballwelt weiter. Besonders in Deutschlands vierthöchster Spielklasse, der Regionalliga, wird aber ein Großteil der Kosten durch Zuschauereinnahmen am Spieltag gedeckt. TV-Gelder gibt es nicht.

Veröffentlicht:  03.03.2021 09:22 Uhr

In einem  Nachholspiel des 27. Spieltags empfängt die Alemannia am Mittwochabend den SC Preußen Münster. Anstoß auf dem Tivoli ist um 18.00 Uhr. Das Duell gegen den Drittliga-Absteiger ist das erste von insgesamt sieben Partien im Monat März.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.