Foto: Heiko van der Velden
Fortuna Köln steigt in die Regionalliga ab
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Kreis Köln
12.05.2019 00:28 Uhr

Die Mannschaft des SC Fortuna Köln muss den bitteren Gang in die Regionalliga antreten. Im Auswärtsspiel beim TSV 1860 München unterlag die Elf von Trainer Oliver Zapel vor 15.000 Zuschauern im Stadion an der Grünwälderstraße am Ende knappe mit 2:3.

Nachdem die Hausherren durch Benjamin Kindsvater (18.) mit 1:0 in Führung gegangen waren, gelang es den Kölnern binnen kürzester Zeit das Spiel zu drehen. Thomas Bröker (24.) und Moritz Fritz (27.) per Foulelfmeter brachten mit ihren Toren die Fortunen nämlich dann mit 2:1 in Front. In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs dann der Ausgleich durch Sascha Mölders (45.+1). Direkt nach der Pause dann der Rückschlag, als Bernhard Kyere-Mensah (46.) nach einem Foulspiel den Platz anschließend mit Gelb/Rot vorzeitig muss. Als der eingewechselte Prince Owusu (85.) dann zum 3:2 trifft, gelingt es den Kölner anschließend nicht mehr den Ball im Tor von Maro Hiller zu versenken.

Damit ist der Abstieg des SC Fortuna Köln besiegelt und man muss den bitteren Gang in die Regionalliga antreten. Im letzten Saisonspiel trifft man dann am kommenden Samstag auf die Mannschaft der SG Sonnenhof Großaspach. Anstoß der Partie ist um 13:30 im Südstadion in Köln.

Veröffentlicht:  08.12.2019 19:56 Uhr

In der Bezirksliga standen beide Vertreter aus dem Genzland auf verlorenem Posten. Während TuRa Brüggen trotz des zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich durch Dennis Greven beim SSV Grefrath mit 1:3 verlor, kassierte DJK Fortuna Dilkrath beim Spitzenreiter 1. FC Viersen eine 2:5-Schlappe.

Veröffentlicht:  08.12.2019 19:22 Uhr

Der SSV Grefrath hat in der Fußball-Bezirksliga am Freitagabend einen 3:1-Auswärtserfolg bei TuRa Brüggen gelandet und sich dadurch ins Tabellenmittelfeld katapultiert. Trainer Klaus Ernst musste im Spiel Auf dem Vennberg auf insgesamt zehn seiner Schützlinge verzichten.

Veröffentlicht:  08.12.2019 10:23 Uhr

Die C1-Junioren des SC Union Nettetal haben im letzten Spiel des Jahres in der Niederrheinliga eine 1:3-Niederlage gegen die Mannschaft des KFC Uerdingen hinnehmen müssen. Nachdem der neue Tabellenzweite bereits mit 3:0 in Front lag, traf Matteo Matz (62.) dann noch zum Anschluss. Weitere Tore fielen dann allerdings nicht mehr.

Veröffentlicht:  07.12.2019 22:41 Uhr

Der KFC Uerdingen hat sein Heimspiel gegen den FC Hansa Rostock am Samstag verdient mit 4:1 gewonnen. Fast 5.000 Zuschauer sahen dabei das Spiel in der Merkur Spiel-Arena in Düsseldorf. Genau genommen waren es 4.899 an der Zahl, so viele wie noch nie in dieser Spielzeit.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.