Mike Wunderlich bleibt Kapitän bei Viktoria Köln / Foto: Peter Ciper (Viktoria Köln)
Wunderlich alter und neuer Kapitän
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Kreis Köln
08.07.2019 18:14 Uhr

Mike Wunderlich bleibt auch in der Saison 2019/2020 Kapitän beim FC Viktoria Köln. Das hat Chef-Trainer Pavel Dotchev bestätigt: „Mike ist aktuell ohne Frage der Spieler mit den meisten Verdiensten um den Verein. Darüber hinaus gehört er zweifelsfrei zu den Leistungsträgern unseres Teams.

“Wunderlich ist glücklich über die Entscheidung. „Mich freut es sehr, dass ich die Kapitänsbinde weiter tragen darf. Das mache ich damit bereits im achten Jahr. Es ist mir eine Ehre, unsere Mannschaft jetzt auch in der 3. Liga auf dem Spielfeld anzuführen“, so der 33-Jährige, der diese Position auch in der Regionalliga innehatte.

Welche Stellvertreter es geben wird und wer zukünftig zum Mannschaftsrat gehört, will Viktoria-Coach Dotchev in der kommenden Woche verkünden.

Veröffentlicht:  08.12.2019 19:56 Uhr

In der Bezirksliga standen beide Vertreter aus dem Genzland auf verlorenem Posten. Während TuRa Brüggen trotz des zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich durch Dennis Greven beim SSV Grefrath mit 1:3 verlor, kassierte DJK Fortuna Dilkrath beim Spitzenreiter 1. FC Viersen eine 2:5-Schlappe.

Veröffentlicht:  08.12.2019 19:22 Uhr

Der SSV Grefrath hat in der Fußball-Bezirksliga am Freitagabend einen 3:1-Auswärtserfolg bei TuRa Brüggen gelandet und sich dadurch ins Tabellenmittelfeld katapultiert. Trainer Klaus Ernst musste im Spiel Auf dem Vennberg auf insgesamt zehn seiner Schützlinge verzichten.

Veröffentlicht:  08.12.2019 10:23 Uhr

Die C1-Junioren des SC Union Nettetal haben im letzten Spiel des Jahres in der Niederrheinliga eine 1:3-Niederlage gegen die Mannschaft des KFC Uerdingen hinnehmen müssen. Nachdem der neue Tabellenzweite bereits mit 3:0 in Front lag, traf Matteo Matz (62.) dann noch zum Anschluss. Weitere Tore fielen dann allerdings nicht mehr.

Veröffentlicht:  07.12.2019 22:41 Uhr

Der KFC Uerdingen hat sein Heimspiel gegen den FC Hansa Rostock am Samstag verdient mit 4:1 gewonnen. Fast 5.000 Zuschauer sahen dabei das Spiel in der Merkur Spiel-Arena in Düsseldorf. Genau genommen waren es 4.899 an der Zahl, so viele wie noch nie in dieser Spielzeit.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.