Bezirksliga: Der SCU bleibt konstant auf dem letzten Tabellenplatz
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Kreis 1 Düsseldorf
26.09.2022 20:43 Uhr

Bei bestem Fußballwetter empfing der SCU Schwarz-Weiß 06 zum Kellerduell. Eigentlich galt für beide Mannschaften: Verlieren verboten! Durchsetzen konnten sich die Gäste aus Düsseldorf, wobei der Sieg nicht wirklich verdient war.

In den ersten 45 Minuten zeigte der SCU eine gute Leistung. Gerade zu Beginn war man gut in der Partie. Nach einer ersten Halbchance hatten die Gastgeber nach acht Minuten einen ersten Treffer auf dem Fuß. Zakari Kassar steckte das Leder auf Neuverpflichtung Shunta Murakami durch. Dieser war frei vor dem Tor, setzte das Leder aber aus 14 Metern an den rechten Pfosten. Die Gäste versuchten ordentlich mitzuspielen und überzeugten durch ihren Einsatzwillen. In höchster Not musste Marin Lilic gegen einen durchgebrochenen Spieler alles riskieren und stoppte den Spieler per Foulspiel. Glück für Lilic, dass er nicht der letzte Mann war und nur gelb kassierte. Der fällige Freistoß landete abgefälscht hinter dem Tor (9.). 5 Minuten später leistete sich Marin Lilic ein weiteres Foulspiel. Die Gastgeber hatten viel Glück, dass Lilic nicht mit gelb-rot vom Platz musste und wurde umgehend durch Trainer Roberto Marquez ausgewechselt (14.)

Nach gut 20 Minuten die nächste Großchance für den SCU. Über links kam erneut Zakari Kassar in den Strafraum. Sein Querpass rutschte durch bis an den zweiten Pfosten, wo Bilal Aoutmann unbedrängt das Leder aus gut 10 Metern überhastet über das Tor setzte (20.). Shunta Murakami kam nur eine Minute später erneut zum Abschluss. Mit dem schwächeren linken Fuß war der Schuss aus 14 Metern aber kein Problem für den Düsseldorfer Schlussmann (21.). Die Gäste blieben weiterhin agil, erarbeiteten sich aber kaum nennenswerte Chancen. Ein Flanke von halbrechts, die sich knapp neben dem linken Pfosten ins Aus senkte, war noch die beste Gelegenheit (28.). Auf der anderen Seite die durchaus verdiente Führung für den SCU. Leon Schilling behält im Gewühl im gegnerischen Strafraum die Übersicht und legt das Leder punktgenau für Shunta Murakami auf, der den Ball ins rechte Eck zum 1:0 (30) beförderte. Die Düsseldorfer legten gleich einen Gang zu und kamen zu zwei guten Möglichkeiten. Zunächst drang ein Spieler über die rechte Seite in den Strafraum und zwang Torwart Marlo Schmitz zu einer Glanzparade (36.). Eine Minute später war es wieder Schmitz, der bei einer 1 gegen 1 Situation der Sieger blieb und das 1:0 rettete (37.). Die Unterbacher waren dann kurz vor der Pause schon beim Pausentee, anders ist der Ausgleichstreffer nicht zu erklären. Der Angriff über links wird nicht konsequent verteidigt, der Gegenspieler nicht an der Flanke gehindert. Und im Zentrum vor dem Tor war ein Schwarz-Weiß-Spieler ungedeckt und erzielte mit dem Oberschenkel das 1:1 (45.).

Nach dem Wechsel kam aus Unterbacher Sicht nicht mehr viel. Mit Miguel Lopez (verletzt) musste auch der zweiter Innenverteidiger ausgewechselt werden und die Umstellungen taten dem SCU nicht gut. Die Gäste waren weiter druckvoll, richtig gute Chancen gab es nicht. Nach gut einer halben Stunde war es dann aber soweit. Eine Flanke von der linken Seite segelte in den Strafraum. Ein Stürmer sowie Ali Kassar gingen beide zum Ball, der derart abgefälscht wurde, dass die Kugel per Bogenlampe unhaltbar zum 1:2 (62.) im Unterbacher Tor landete. Viel passierte danach leider nicht mehr. Der SCU tat sich ungemein schwer Gefahr zu entwickeln, ebenso wie die Gäste, die das Spiel aber größtenteils kontrollierten. Der eingewechselte Othmane El Atiki kam noch einmal frei zum Abschluss aus 14 Metern, zielte aber viel zu hoch (71.). Zehn Minuten vor dem Ende die letzte Chance zum Ausgleich. Marco Bischoff zeigte tollen Einsatz auf der rechten Seite und eroberte den Ball. Er setzte sich stark durch und drang an der Grundlinie in den Strafraum ein. Sein scharfer Querpass landete auf Höhe des zweiten Pfosten bei Zakari Kassar, der das Zuspiel nicht richtig verarbeiten konnte und beim Abschluss dann geblockt wurde (78.). So blieb es beim knappen Sieg der Gäste.

Es war mehr drin für den SCU. Aufgrund der ersten Hälfte wäre ein Punkt mehr als verdient gewesen. Aber die mangelnde Durchschlagskraft gepaart mit individuellen Fehlern führten nur zum 1:1 zur Pause. Die Niederlage tut weh, der SCU verharrt am Ende mit null Punkten auf der Habenseite.

Quelle: SC Unterbach

-----

Folge Amafuma.de auf Facebook >> https://www.facebook.com/amafumade

Folge Amafuma.de auf Instagram mit @amafuma.de

Veröffentlicht:  07.12.2022 12:22 Uhr

Jetzt ist es offiziell. Der SV Hemmerden hat seine Frauenmannschaft aus der Landesliga Gruppe 2 zurückgezogen. Die Mannschaft stieg erst am Ende der vergangenen Saison aus der Niederlage ab, holte dort in 30 Spielen lediglich drei Punkte und kassierte insgesamt 29 Niederlagen.

Veröffentlicht:  06.12.2022 21:24 Uhr

Äußerst erfolgreich verlief das Spiel für Borussia Mönchengladbach beim VfR Warbeyen in der Frauen-Regionalliga West, die nach dem 3:1-Auswärtserfolg als Tabellenerster in die Winterpause gehen.

Veröffentlicht:  06.12.2022 17:57 Uhr

So langsam aber sicher wird die Luft für den FV Mönchengladbach im Abstiegskampf der Frauen-Regionalliga West dünner. Mit 1:4 setzte es im Kellerduell beim 1. FFC Recklinghausen eine deutliche Niederlage. Der Rückstand auf das rettende Ufer hat sich durch die bereits achte Saisonniederlage auf fünf Punkte vergrößert.

Veröffentlicht:  05.12.2022 13:50 Uhr

Soziales Engagement wird auch bei Rot-Weiß Oberhausen großgeschrieben. Zum normalen Lauf der Dinge gehört allerdings, dass im schnelllebigen Fußballgeschäft einige Aktionen untergehen. Um genau dem entgegenzuwirken, hat sich der Verein zusammengesetzt und einen Slogan ins Leben gerufen, der von Nun an alle von RWO geförderten sozialen Projekte begleitet.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.