Oberliga: Bocholt verpflichtet Shunya Hashimoto
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Kreis 11 Rees/Bocholt
03.07.2020 08:52 Uhr

Der 1. FC Bocholt hat sich mit dem Mittelstürmer Shunya Hashimoto verstärkt. Der 24-Jährige kommt dabei vom Ligarivalen SSVg Velbert in die Gigaset Arena am Hünting. Dort kam er in der abgelaufenen Saison auf 21 Einsätze in der Oberliga Niederrhein.

Dabei gelangen ihm fünf Tore. Für den Bonner SC und die U23 von Fortuna Düsseldorf kam Hashimoto jeweils in der Regionalliga West zum Einsatz. Zudem lief er für den SC Düsseldorf-West drei Spielzeiten in der Oberliga auf. Der Verein reagiert mit der Verpflichtung des Offensivspielers auf die Vertragsauflösung von Maurice Exslager.

Veröffentlicht:  03.08.2020 21:49 Uhr

Der Wuppertaler SV hat such auf der Torhüterposition mit Daniel Szczepankiewicz verstärkt. Der 26-Jährige spielte in der vergangenen Saison beim Oberliga-Spitzenreiter SV Straelen und schaffte mit der Mannschaft den Aufstieg in die Regionalliga West.

Veröffentlicht:  03.08.2020 20:52 Uhr

Stefan Reisinger bleibt Co-Trainer und Teammanager des KFC Uerdingen. Der Vertrag mit dem 38-Jährigen wurde um eine weitere Saison verlängert. Zudem verpflichtete der KFC Wolfgang Wimmer als neuen Torwarttrainer.

Veröffentlicht:  02.08.2020 22:57 Uhr

Für den SC Viersen-Rahser standen an diesem Wochenende gleich zwei Testspiel an. Am Samstag ging die Reise in den Kreis Kempen/Krefeld, wo man beim letztjährigen Tabellensechsten Sportfreunde Leuth antrat.

Veröffentlicht:  02.08.2020 22:20 Uhr

Der Weseler SV hat im zweiten Testspiel der laufenden Vorbereitung ein 3:3-Unentschieden beim B-Ligisten BSV Viktoria Wesel erreicht.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.