SGS Essen tritt beim SC Sand an
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Kreis 12 & 13 Essen
21.08.2019 22:26 Uhr

Zweiter Spieltag der FLYERALARM Frauen-Bundesliga und die SGS Essen reist in den badenwürttenbergischen Ortenaukreis nach Willstätt zum SC Sand. Im 2.500 Zuschauer fassenden OrsayStadion (Kühnmatt 3, 77731 Willstätt) wird am Sonntag, 25. August 2019 um 14 Uhr angepfiffen.

Der SC Sand führt zur laufenden Spielzeit einen Umbruch durch. Bisher haben zehn Spielerinnen den Verein verlassen, neun konnten von SCS-Coach Sascha Glass und dem sportlichen Leiter Dieter Wendling verpflichtet werden. Dass der SC Sand schwer zu bespielen ist, mussten die VfL Wolfsburg Frauen am vergangenen Sonntag erfahren, als sie durch einen Elfmeter ihr Auftaktspiel mit 1:0 gewannen.

Auch wenn in der man in der vergangenen Saison sechs Punkte gegen die Ortenauer holte und insgesamt in zehn Meisterschaftsspielen sieben Siege errang (zwei Unentschieden, eine Niederlage), ist man sich der Schwere der bevorstehenden Aufgabe bewusst und wird den SCS keines Falls unterschätzen. Für die Essenerinnen wird es wichtig sein, die von ihnen kreierten Torchancen in letzter Konsequenz in Zählbares umzumünzen. 

SGS-Cheftrainer Markus Högner: „Wie schwer es sein kann, gegen den SC Sand zu spielen, haben die Frauen vom VfL Wolfsburg am letzten Sonntag erfahren müssen. Es ist immer wieder eine große Herausforderung Spiele in Sand zu bestreiten. Durch die Begebenheiten wie die Enge des Platzes und das lautstarke Publikum, fühlen sich  die Spiele in Sand wie ein echtes Auswärtsspiel an. Wir müssen diese Bedingungen annehmen um hier bestehen zu können. Die Sander Mannschaft wird bestens vom Trainerteam Glass und Junker auf uns vorbereitet sein, so dass wir auf einen gut strukturierten und motivierten Gegner treffen werden.“

Quelle: SGS-Presseinfo

Veröffentlicht:  21.09.2019 22:45 Uhr

Der SC Union Nettetal bleibt auch im dritten Spiel in Folge unbesiegt. Im Heimspiel gegen den TVD Velbert gewannen die Nettetaler am Ende mit 2:1 und konnten dadurch auch den ersten Heimsieg der laufenden Saison feiern.

Veröffentlicht:  20.09.2019 22:29 Uhr

TuRa Brüggen steckt in der Bezirksliga weiter in einer Krise. Auch wenn man unter der Woche im Kreispokal bei DJK/VfL Willich mit 2:1 gewinnen konnte, schaffte man es punktetechnisch in der Liga erneut nicht für einen Befreiungsschlag zu sorgen. Diesmal gab es eine knappen 1:2-Heimniederlage gegen den Landesligaabsteiger VfL Jüchen-Garzweiler.

Veröffentlicht:  20.09.2019 07:44 Uhr

Borussia Mönchengladbach hat zum Auftakt in der Europa-League eine empfindliche 0:4-Niederlage gegen den österreichischen Vertreter Wolfsberger AC kassiert. Dabei fanden auch lediglich 34.846 Zuschauer den Weg in den Borussia-Park.

Veröffentlicht:  19.09.2019 16:03 Uhr

„Macht es wie wir, kommt auch ihr mit dem Fahrrad zur Viktoria“ – das ist der Slogan, mit dem die Viktoria-Spieler Mart Ristl, Daniel Mesenhöler und „Tico“ Jimenez exemplarisch für das ganze Team in Videos auf den Social Media Kanälen des Vereins dafür werben, mit dem Rad zum Drittliga-Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig zu kommen.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.