Kreispokal: Grevenbroich-Süd erreicht das Halbfinale
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Kreis 5 Grevenbroich/Neuss
14.03.2019 22:18 Uhr

Der 1. FC Grevenbroich-Süd steht im Halbfinale des Kreispokals. Am Abend setzte sich der Tabellendritte der Kreisliga A am Ende im Elfmeterschießen gegen den Bezirksligisten TuS Grevenbroich im Viertelfinale mit 6:5 durch.

Trotz des nicht so optimalen Wetters fanden gut 150 Zuschauer den Weg auf die Sportanlage an der Hauptstraße in Grevenbroich. Die Süder mussten ab der 26. Minute in Unterzahl gegen den klassenhöheren TuS weiterspielen, als Tayfun Kula eine unnötige Rote Karte kassierte. Doch das ließ die Mannschaft nicht von ihrem Weg abbringen. Nachdem es in der regulären Spielzeit keine Treffer zu sehen gab, ging es anschließend in die Verlängerung.

Auch hier fielen keine Tore. So musste der Sieger als im Elfmeterschießen ermittelt werden. Hier zeigten sich beide Mannschaften zunächst souverän, doch die Gäste zeigten anschließend Nerven beim sechsten Schussversuch. Den alles und entscheidenden Treffer erzielte Marcel Woop zum 6:5-Endstand für die Hausherren.

Veröffentlicht:  26.03.2019 08:43 Uhr

Die Frauenmannschaft des 1. FFC Düsseldorf haben sich von der deutlichen 1:5-Niederlage gegen den Tabellendritten Sportring Solingen 1880/95 gut erholt und das Spiel gegen den Spitzenreiter DSC 99 mit 5:4 gewonnen.

Veröffentlicht:  25.03.2019 23:35 Uhr

Der SC Rhenania Hinsbeck hat in der Kreisliga A das 6-Punkte-Spiel gegen den TSF Bracht mit 1:0 gewonnen. Das Tor des Tages erzielte Philipp Bongartz in den Schlussminuten des Spiels.

Veröffentlicht:  25.03.2019 21:31 Uhr

Der Cronenberger SC hat im Meisterschaftsrennen in der Landesliga Gruppe 1 ein echtes Ausrufezeichen gesetzt und das Spitzelspiel gegen den SC Kapellen-Erft vor knapp 300 Zuschauern klar und deutlich mit 7:1 gewonnen.

Veröffentlicht:  25.03.2019 21:04 Uhr

Der Mannschaft von Teutonia St. Tönis ist die Revanche in der Landesliga geglückt. Die Mannschaft von Bekim Kastrati besiegte am Sonntag den MSV Düsseldorf deutlich mit 6:3 und revanchierte sich damit für die knappe 0:1-Hinspieöniederlage.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.