Osawe wechselt von Ingolstadt nach Uerdingen
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Kreis 6 Kempen / Krefeld
09.01.2019 21:38 Uhr

Der KFC Uerdingen bastelt weiter an seiner Mannschaft, man will sich für das ehrgeizige Ziel Durchmarsch in Liga 2 stärken. Der 25-jährige Osayamen Osawe wechselt nicht nur vom FC Ingolstadt zum KFC Uerdingen, sondern auch von der 2. Bundesliga in die 3. Liga. Dort hatte er bereits zwischen 2014 und 2016 für den Hallescher FC gespielt.

Ziel dürfte jedoch sein, bald wieder in der zweiten Liga aufzulaufen. Osawe soll die Lücke im Angriff schließen, mit 17 Toren bei 70 Einsätzen in Liga 3 und 11 Toren bei 57 Zweitligaspielen, sollte dies absolut im Bereich des Möglichen sein. Ob damit nun auch ein Wechsel Adriano Grimaldis abgehakt ist steht noch nicht fest. Eine Unterstützung wäre er sicherlich, die geforderte Ablöse von ca. 600000€ ist allerdings keine Kleinigkeit, Osawe dürfte da preisgünstiger gewesen sein. Eine offizielle Bestätigung des Wechsels steht noch aus, Gerüchten zufolge soll der 25-jährige Nigerianer aber bereits im Trainingslager zur Mannschaft stoßen.

Veröffentlicht:  16.11.2019 18:46 Uhr

RW Essen baut seine Serie in der Regionalliga West weiter aus. Vor 13.025 Zuschauern im Stadion an der Hafenstraße gewann die Mannschaft von Trainer Christian Titz auch gegen Alemannia Aachen.

Veröffentlicht:  16.11.2019 18:13 Uhr

Die Sportfreunde Baumberg haben im Derby in der Oberliga Niederrhein ein 1:1-Unentschieden gegen den Tabellenzweiten 1. FC Monheim geholt. Lange führten die Baumberger dabei in der Partie des 16. Spieltages im Mega-Stadion von 600 Zuschauern, doch am Ende reichte es nicht für einen dreifachen Punktgewinn.

// Holland
Veröffentlicht:  16.11.2019 10:58 Uhr

VVV Venlo hat Jay Driessen als Interims-Cheftrainer bis zur Winterpause vorgestellt. Der 50-Jährige tritt damit die Nachfolge von Robert Maaskant, von dem sich der Verein zuvor getrennt hatte. Die Vereinsikone kennt sich im Verein bestens aus.

Veröffentlicht:  16.11.2019 10:38 Uhr

Bereits am gestrigen Freitagabend trafen auf dem Kunstrasenplatz des TSV Kaldenkirchen die Teams des TSV II und die Mannschaft des SC Rhenania Hinsbeck II aufeinander. Die Gäste um Trainer Reimund Röös erwischten dabei zunächst den besseren Start.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.