Foto: Heiko van der Velden
Borussia kassiert 0:4-Klatsche
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Kreis 4 Mönchengladbach / Viersen
20.09.2019 07:44 Uhr

Borussia Mönchengladbach hat zum Auftakt in der Europa-League eine empfindliche 0:4-Niederlage gegen den österreichischen Vertreter Wolfsberger AC kassiert. Dabei fanden auch lediglich 34.846 Zuschauer den Weg in den Borussia-Park.

Die Fohlen wurde gleich zu Beginn eiskalt erwischt, als Shon Weissmann (13.) zur frühen 1:0-Führung der Gäste traf. Auf wenn die Spielanteile auf Gladbacher Seite waren, fielen die Tore dabei nur auf einer Seite. Noch vor der Halbzeitpause erhöhten Michael Liendl (31.) und Marcel Ritzmaier (43.) auf 3:0. Nach der Pause war es dann Mario Leitgeb (68.) die mit dem Treffer zum 4:0 die Partie endgültig für seine Mannschaft entschied. Ein ganz bitterer Abend für die Mönchengladbacher, die sich nach dem Derbysieg in Köln so viel vorgenommen hatten.

Nun hat man am Sonntag dann gleich das nächste Derby vor der Brust. Um 15:30 gastiert dann nämlich Friedhelm Funkel mit Fortuna Düsseldorf im heimischen Stadion.

Veröffentlicht:  02.06.2020 23:02 Uhr

Die Verantwortlichen des Regionalligisten SC Fortuna Köln haben Alexander Ende als neuen Cheftrainer für die erste Mannschaft verpflichtet. Der 40-Jährige ist im Südstadion kein Unbekannter, denn zwischen 2009 und 2013 trug er das Trikot der Südstädter in der NRW-Liga und Regionalliga. Anschließend beendete er seine aktive Kariere.

Veröffentlicht:  02.06.2020 21:47 Uhr

Die Verantwortlichen der Sportfreunde Neuwerk planen eifrig die kommende Saison. Mit Samy Forestal, Dias Lemos und Manuel Prangs kann der Tabellenachte der Bezirksliga gleich drei Neuzugänge in seinen Reihen begrüßen.

Veröffentlicht:  01.06.2020 21:32 Uhr

Nach der „Corona-Pause“ rollt seit dem Wochenende auch in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga wieder der Ball. Die Partie der SGS Essen gegen den USV Jena wurde auf den 24.06.2020 verlegt. Für die Schönebeckerinnen geht es somit am Mittwoch, den 3. Juni 2020 um 13:15 Uhr(Live im WDR) mit dem DFB-Pokal Viertelfinale gegen 1. FFC Turbine Potsdam weiter. 

Veröffentlicht:  31.05.2020 23:32 Uhr

Der SV Stralen hat den nächsten Kracher an Land gezogen und Ferry de Regt verpflichtet. Der 31-jährige Abwehrspieler wechselt vom niederländischen Zweitligisten Helmond Sport zum Regionalligaaufsteiger. Er kommt dabei mit einer Empfehlung von knapp 300 Spielern in der ersten und zweiten niederländischen Liga.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.