Foto: Heiko van der Velden
VVV spielt nur Unentschieden gegen Telstar
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Holland
24.09.2022 01:56 Uhr

VVV-Venlo hat es verpasst in die Spitzengruppe der Keuken Kampioen Divisie vorzustoßen. Am Freitagabend reichte es im heimischen Stadion gegen Kellerkind Telstar IJmuiden lediglich zu einem 1:1 Unentschieden.

Ohne den langzeitverletzten Torhüter Lukas Zima und den angeschlagenen Tristan Dekker begann Venlo überraschend passiv und überließ den Gästen die Anfangsphase. Diese wussten mit dem Ballbesitz allerdings wenig anzufangen, so dass sich eine ereignisarme erste Hälfte abspielte. Venlo probierte es oft mit langen Bällen, allerdings ohne Resultat.

Nach dem Seitenwechsel versuchten die Grenzstädter das Tempo ein wenig anzuheben und erarbeiteten sich kleinere Gelegenheiten. Nach einer guten Stunde jubelten die knapp 5.000 Zuschauer im Venloer Covebo Stadion – De Koel bereits, als Nick Venema den Ball mustergültig für Kapitän Sven Braken auflegte und dieser das Leder aus kurzer Distanz nur noch ins leere Tor schieben musste. Doch auf wundersame Weise gelang es Braken den Ball Telstar Keeper Koeman in die Arme zu schießen. Blankes Entsetzen schlug den anwesenden Fans dann in der Schlussphase ins Gesicht, als die Gäste in der 85. Minute urplötzlich nach einer Ecke das 0:1 erzielten. Mit opportunistischem Spiel gelang Venlo in der Nachspielzeit noch der Ausgleich durch Braken (90.+5), der jedoch das enttäuschende Gefühl nicht trösten konnte. Venlo verpasste es durch das Remis in die Spitzengruppe der Liga vorzustoßen und rangiert auf Play-off-Rang acht.

VVV-Venlo – Telstar IJmuiden 1-1 (0-0)


Tore: 85. 0-1, Mihkel Ainsalu, 90.+5 1-1, Sven Braken

Zuschauer: 4.700

VVV-Venlo: Ennio van der Gouw; Brian Koglin, Rick Ketting, Sem Dirks (66. Joep Kluskens), Simon Janssen; Robert Klaasen (66. Carl Johansson), Kees de Boer, Thijme Verheijen (72. Özcan Yasar), Daan Huisman (66. Richard Sedláček; Nick Venema (72. Kristófer Kristinsson), Sven Braken

Telstar IJmuiden: Ronald Koeman; Mitch Apau, Ozgur Aktas, Jonathan Mulder; Jay Kruiver (85. Yael Liesdek), Mihkel Ainsalu, Anass Najah, Jonathan Mulder (85. Delvechio Blackson); Koen Blommestijn (66. Davin Min), Glynor Plet, Christos Giousis

VVV-Venlo liegt mit 14 Punkten aus 8 Spielen auf dem achten Tabellenplatz, der am Ende der Saison einen Platz in den Aufstiegs-Play-offs in die Eredivisie bedeuten würde. Das kommende Spiel findet am Freitag (30.09.2022, 20.00 Uhr) beim aktuellen Tabellensechsten NAC Breda statt.

Quelle: VVV Venlo (RP)

-----

Folge Amafuma.de auf Facebook >> https://www.facebook.com/amafumade

Folge Amafuma.de auf Instagram mit @amafuma.de

Veröffentlicht:  07.12.2022 12:22 Uhr

Jetzt ist es offiziell. Der SV Hemmerden hat seine Frauenmannschaft aus der Landesliga Gruppe 2 zurückgezogen. Die Mannschaft stieg erst am Ende der vergangenen Saison aus der Niederlage ab, holte dort in 30 Spielen lediglich drei Punkte und kassierte insgesamt 29 Niederlagen.

Veröffentlicht:  06.12.2022 21:24 Uhr

Äußerst erfolgreich verlief das Spiel für Borussia Mönchengladbach beim VfR Warbeyen in der Frauen-Regionalliga West, die nach dem 3:1-Auswärtserfolg als Tabellenerster in die Winterpause gehen.

Veröffentlicht:  06.12.2022 17:57 Uhr

So langsam aber sicher wird die Luft für den FV Mönchengladbach im Abstiegskampf der Frauen-Regionalliga West dünner. Mit 1:4 setzte es im Kellerduell beim 1. FFC Recklinghausen eine deutliche Niederlage. Der Rückstand auf das rettende Ufer hat sich durch die bereits achte Saisonniederlage auf fünf Punkte vergrößert.

Veröffentlicht:  05.12.2022 13:50 Uhr

Soziales Engagement wird auch bei Rot-Weiß Oberhausen großgeschrieben. Zum normalen Lauf der Dinge gehört allerdings, dass im schnelllebigen Fußballgeschäft einige Aktionen untergehen. Um genau dem entgegenzuwirken, hat sich der Verein zusammengesetzt und einen Slogan ins Leben gerufen, der von Nun an alle von RWO geförderten sozialen Projekte begleitet.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.